Nachrichten


Die Leiter der Studentenverwaltung der Universität haben zusammen mit der Abteilung für Bildungsarbeit mit jungen Menschen die Maßnahme „Zusammen sind wir stark!“ zur Unterstützung des medizinischen Personals von Belarus gestartet. In ihren Dankesworten bringen die Kinder ihre Dankbarkeit den Ärzten und Krankenschwestern, Sanitätern und Fahrern von Ambulanzwagen zum Ausdruck – all jenen, die in einer schwierigen epidemiologischen Situation im Zentrum der Krankheit stehen, fast rund um die Uhr im Einsatz sind und Leben retten. Die Leiter unter den Studierenden der Brester Staatlichen Puschkin-Universität merken an, dass sie nun wirklich den Wert der Arbeit der medizinischen Fachkräfte verstanden haben, die intensiv und mit voller Kraft arbeiten, ihre hohe medizinische Kompetenz und Professionalität im Kampf gegen die Coronavirus-Infektion demonstrieren.


Am 11. Mai wurden die Ergebnisse des traditionellen Wettbewerbs „Miss Photo – 2020“ bestimmt, der im Rahmen des Festivals der studentischen Kreativität „Der Studentische Frühling“ stattfindet. Die Abstimmung für die Teilnehmer fand in drei Kategorien statt. Mit den Ergebnissen von 50 % in der Kategorie „Miss Selfi“, 54 % in der Kategorie „Miss Amateur-Photo“ und 53 % in der Kategorie „Miss Studio-Photo“ wurde die Studentin des 2. Studienjahres der Fakultät für soziale Pädagogik Marina Baranova eine absolute Gewinnerin des Wettbewerbs.


Das Programm „Symbol der Erinnerung“ ist dazu aufgerufen, in der Jugend Gefühle der Dankbarkeit, des Patriotismus, des Nationalbewusstseins und der Zugehörigkeit zur Geschichte ihres Landes zu entwickeln. Heute gibt es in Belarus etwa 9 tausend Denkmäler, die Totenkultstätten sind und ewig an den wichtigsten Wert erinnern – den Frieden. Im Rahmen der Aktion fotografierten Studierende der Fakultät für Geschichte vor dem Hintergrund von Denkmälern, Obelisken und Gedenkstätten und begleiteten ihre Fotos mit Informationen über diese Stätten. Damit erwiesen die Studenten dem Gedenken an die gefallenen Soldaten ihren Respekt.


Die Ergebnisse der regionalen Etappe des republikanischen Kunstwettbewerbs „Kunst Vakatsyi 2020“ für Studenten der Hochschulen, der dem 75. Jahrestag des Großen Sieges und dem Jahr des kleinen Vaterlandes gewidmet ist, wurden bekannt. Der Wettbewerb wurde in einer entfernten Form abgehalten.


Am 4. Mai wurden an der Brester Staatlichen Puschkin-Universität die Ergebnisse des Universitätsgesangswettbewerbs „Quinta-2020“ (eine der größten Veranstaltungen des Festivals der studentischen Kreativität „Studentenfrühling“) zusammengefasst. In diesem Jahr fand der Wettbewerb, der dem 75. Jahrestag des Großen Sieges gewidmet ist, im Rahmen der nationalen Kampagne „Belarus erinnert sich. Soldaten des Sieges“ statt. Zum ersten Mal wurde er im Videoformat abgehalten.